Ein Wochenende mit Bibern

IMG_0508

IMG_0498

IMG_0492

IMG_0473

IMG_1952

Mitte Juli sind wir zusammengekommen, um uns ein Wochenende ganz den Bibern zu widmen. Und zwar nicht den possierlichen, scheuen Tierchen, sondern den guten alten Handstrichbibern, genauer Biberschwanzdachziegeln, die so typisch sind für unsere historischen Dachlandschaften.Es hatte sich zu uns rum gesprochen, dass die Biber als Spende abzugeben waren, so wir sie denn selber vom Dach holen würden. Historische  Biberschwanzziegel können sich aus leicht nachvollziehbaren Gründen nicht vermehren und noch immer werden leider etliche gut erhaltene Exemplare der Einfachheit halber „in die Tonne gekloppt“.

Das wäre diesen Bibern sicherlich nicht passiert, da der Eigentümer den Wert durchaus zu schätzen wusste.
Dennoch war es für uns Anlass genug, mit unserer eigens hierfür maßangefertigten Biberrutsche anzureisen, die gut 4000 Ziegel zu bergen und in Container zu verladen.

Dank eingespielter Teamarbeit und ebenfalls perfekt mitspielendem Wetter war das Dach bereits am ersten Tag fast vollständig abgedeckt, inklusive Grillpause im verwilderten Garten. So konnten wir am Sonntag ganz entspannt die letzten Ziegel vom Dach holen und nach getaner Arbeit noch Pläne für Aktionen des nächsten Jahres schmieden.

Und was wollen wir nun mit 4000 Biberschänzen?
Die Ausspanne hat doch ein Reetdach!

Richtig, aber hinter der Ausspanne steht noch ein verträumter kleiner Stall, der in den nächsten Jahren dringend ein neues Dach benötigt. Sobald hierfür Fördermittel bewilligt und genügend Eigenmittel gesammelt sind, sollen die Biber hier ihr neues Zuhause finden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.